Die Psychologie der Farben



Die Psychologie der Farbe

In mehreren Millionen Jahren der Evolution hat der Mensche gelernt, die Sprache der Farbe zu verstehen. Sie half uns, zu erkennen, welche Lebensmittel giftig waren, half uns bei der Wahrnehmung bedrohlicher Raubtiere und von Warnsignalen aller Art. Seit der Mensch gelernt hat, dass Feuerrot für Gefahr steht und dass spezielle violette Beeren giftig sind, verbindet man Farbe mit Stimmungen und Gefühlen. In unserer modernen Zeit kommt dieser Instinkt oft eher unbewusst zum Tragen. Das setzt ihn jedoch keinesfalls außer Kraft! Die Farben, mit denen wir unsere Räume dekorieren, können durchaus unsere Stimmungen beeinflussen. Hier einige Beispiele:

Diese Seite nutzt Cookies. Mehr Information zur Verwendung der Cookies finden sie hier.

schließen